Mehrbetriebs-Fähigkeit - So verwaltest du mehrere Betriebe

von Albert Islinger
19. Sep. 2022

Je größer ein Unternehmen ist, umso mehr wächst der Bedarf, die Organisation in mehrere Einheiten zu teilen. Oder ein Unternehmen besitzt verschiedene Standorte und will sie getrennt verwalten. Für diese und viele weitere Szenarien ist die Mehrbetriebsverwaltung in FarmAct die ideale Lösung. Was die Mehrbetriebsverwaltung kann und wie sie funktioniert, erklären wir in diesem Blog.

Mehrbetriebsverwaltung mit FarmAct

Ein Lohnunternehmer aus Niedersachsen entscheidet sich, einen zweiten Standort in Brandenburg zu gründen und möchte diesen getrennt abrechnen und verwalten. Oder ein großer Ackerbaubetrieb führt Tätigkeiten wie Düngen und Pflanzenschutz als separate Organisationseinheiten und rechnet deren Leistungen intern wie extern getrennt ab.

Für beide Szenarien ist die Mehrbetriebsverwaltung von FarmAct ideal. Und das sind nur zwei beliebige Bespiele von vielen weiteren Konstellationen, in denen es sinnvoll ist, in einem Account von FarmAct mehrere Betriebe anzulegen.

Große Betriebe können ihre Organisation exakt abbilden

In großen Ackerbaubetrieben ist es durchaus üblich, Funktions- und Aufgabenbereiche in der Organisation und in der Buchhaltung zu trennen. Obwohl alle Aufträge in einem Unternehmen abgewickelt werden, können sie untereinander verrechnet werden. Das schafft mehr Überblick und Transparenz für alle Beteiligten, weil somit Maschinen und Aufträge einem Betrieb oder einer Abteilung zugeordnet werden können.

Mehrere Betriebe können unter einem Dach organisiert werden

Das zweite Szenario für die Mehrbetriebsverwaltung steckt schon im Namen. Manchmal gehören mehrere komplett getrennte Betriebe einem Inhaber, der die Verwaltung in FarmAct bündeln will. Das kann durch Übernahme von Betrieben oder eigene Ausgründungen entstehen. Wie auch immer genau deine Organisation aussieht, die Mehrbetriebsfähigkeit von FarmAct unterstützt dich dabei, alle Betriebe und Abteilungen deines Unternehmens übersichtlich und sauber abzurechnen und zu verwalten.

Unterschiedliche Standorte getrennt verwalten

Natürlich kannst du auch örtlich getrennte Standorte deines Unternehmens als eigenständige Betriebe in FarmAct verwalten. In diesem Fall hat jeder Standort seinen eigenen Fuhrpark und eigene Mitarbeiter. Obwohl hier die Betriebe sehr klar getrennt sind, kann es sinnvoll sein, sie in einem Softwareaccount zu managen. Selbst wenn die Standorte weit auseinander liegen, kann es vorkommen, dass zwei Standorte gemeinsam für einen Kunden arbeiten oder man sich gegenseitig aushilft.

So verwaltest du mehrere Betriebe in FarmAct

Sobald die Mehrbetriebsfähigkeit in FarmAct freigeschaltet ist, kannst du in den Stammdaten weitere Betriebe anlegen. Zu jedem dieser Betriebe kannst du folgende Daten individuell anlegen:

  • Firmenlogo
  • Adresse
  • E-Mail
  • Ansprechpartner
  • Telefonnummer
  • Internetadresse
  • Bankverbindung und Zahlungsziele

Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, um mit der Mehrbetriebsfähigkeit zu arbeiten. Du kannst dann festlegen, wie Rechnungen und Lieferscheine für jeden Betrieb aussehen und natürlich die gesamte Buchhaltung der Betriebe getrennt voneinander erledigen.

Auswahl des Betriebs bei der Angebotserstellung

Wenn du deine Betriebe (Betrieb A, Betrieb B, Betrieb C) in den Stammdaten angelegt hat, kannst du weitere Daten konfigurieren. Du kannst bei allen Stammdaten einzeln entscheiden, für welchen Betrieb sie zur Verfügung stehen. Die Dienstleistung "Gülletransport" soll zum Beispiel nur von den Betrieben B und C angeboten werden, während die Dienstleistung "Pflanzenschutz sprühen" nur in Betrieb A angeboten wird. Das Gleiche gilt für Kunden oder auch deinen Fuhrpark. Kunde X kann bei allen Betriebe Kunde sein, oder auch nur bei einem.

Die Mehrbetriebsverwaltung erleichtert auch deinen Mitarbeitern die tägliche Arbeit und hilft dabei, Fehler zu vermeiden. Die Software erkennt automatisch die möglichen Kombinationen von Mitarbeitern, Maschinen, Betrieben und Kunden und zeigt nur die wählbaren Optionen an. Zum Beispiel kann ein Feldhäcksler oder ein Güllefass nur noch für Mitarbeiter des Betriebs B wählbar sein, der Steinsammler nur für die Kollegen von Betrieb C. Auch für die Disposition kann das sehr hilfreich sein, besonders wenn man örtlich weit voneinander entfernte Standorte in einem FarmAct-Account verwaltet. Für die Mitarbeiter der Betriebe ist es besonders einfach: Obwohl mehrere Abteilungen oder Unternehmen in einem System verwaltet werden, benötigen die Mitarbeiter nur ein Gerät und einen Zugang zu ihrem FarmAct-Account.


Du hast Fragen zu diesem Thema oder zur Software von FarmAct?


Ist die Mehrbetriebsfähigkeit auch für dich interessant?

Wenn auch du die Funktionen der Mehrbetriebsfähigkeit nutzen willst, sprich einfach deinen Kundenbetreuer an. Er wird dich zur Anwendung in deinem Betrieb beraten und die Mehrbetriebsfähigkeit in deinem FarmAct Account freischalten.



Du willst auch gleich loslegen?
Überzeuge dich selbst und teste FarmAct 14 Tage kostenlos und unverbindlich.
Jetzt testen
Mehr als 250 Lohnunternehmen aus der DACH-Region setzen auf FarmAct